Fröhlein – A Jedischt

Fröhleng 

 

Dr Oppa löpt widder ohne Stock

on lösst zo Huus si Höötche.

De Omma hät nu widder Bock

op so en Tour mem Böötche.

 

Ons Papp joggt widder dörch de Bösch,

löpt flöck so wie e Döppke.

De Mamm steht nimmieh en de Kösch,

jeht Jassi jetz mem Möppke.

 Ons Rotzech jöckt eröm mem Rädche,

op’m Spellplatz vill Jeschrei!

Em Sangk dötzt Ahmet mem Annettche,

ene Hoope Blare on vill Bohei!

 Ons Miez kann jare Müüs em Jahde,

dr Bello böhrt am Boom et Been,

op Sonnesching bruchsde nit wahde,

dä kütt af jetz von janz alleen.

De Mösche send wie jeck am schänge,

wat Schnäbel hät, moss musezeere.

Krokusse us de Ähd sech dränge,

lommer zosamme Fröhleng fiere!

 

 Monika Voss 

REad

News & Stories

Fröhlein – A Jedischt

Fröhleng    Dr Oppa löpt widder ohne Stock on lösst zo Huus si Höötche. De Omma hät nu widder Bock op so en Tour mem Böötche.  Ons Papp joggt widder dörch de Bösch, löpt flöck so wie e Döppke. De Mamm steht nimmieh en de Kösch, jeht Jassi jetz mem Möppke....

Monatssitzung Oktober

Monatsversammlung am 30. 10. 2019 Aufnahme- und Ehrenabend Teilnehmer: ca.  120 Personen Unser Baas Gisela eröffnete um 19:00 Uhr die Monatsversammlung  und begrüßte die Anwesenden.  Sie berichtete von unseren Besuch bei der Düsseldorfer Feuerwehr vom vergangenen...

Mitgliedermagazin

Bindeglied ist das vierteljährlich erscheinende Vereinsheft „ Mer spreche Platt“. Hierin wird das vielseitige Vereinsgeschehen angekündigt und dokumentiert. Die eingefügten Mundartbeiträge sind dazu das Salz in der Suppe. Alle Termine finden Sie auch in unserer...

Monatssitzung Oktober

Monatsversammlung am 30. 10. 2019

Aufnahme- und Ehrenabend

Teilnehmer: ca.  120 Personen

Unser Baas Gisela eröffnete um 19:00 Uhr die Monatsversammlung  und begrüßte die Anwesenden.  Sie berichtete von unseren Besuch bei der Düsseldorfer Feuerwehr vom vergangenen Samstag und erwähnte  den von Gisela Kuhlmann geschriebenen Brief an den Oberbürgermeister.

Anschließend wurden die neuen Mitglieder (seit Oktober 2018) auf die Bühne gebeten, immerhin 25 Personen (s. nachstehende Liste).

Jeder wurde von Gisela interviewt und gefragt: „Welche  Gründe hattet Ihr, um bei uns einzutreten“. Es kamen die unterschiedlichsten Antworten. Vorwiegend war aber der Wunsch, Düsseldorfer Platt sprechen zu können oder zu lernen. Viele erwarten viel  Spaß im Verein.

Danach gab es viele Ehrungen

Für 20 jährige Mitgliedschaft

 Gerda Altgassen

Gisela Bahners

Anneliese Grote

Albert Henn

Peter Kampes

Eduard Lüttmann

Karl-Heinz Petri

Karl-Heinz Schludecker

Rolf Steinhäuser

 

 

Für 40 jährige Mitgliedschaft

Stefan Pyrkosch

Elisabeth Tilmes

Für 50 jährige Mitgliedschaft

Margarete Kempkes

Gerd Moeser, 89 Jahre alt (kam extra für diesem Abend von der Mosel angereist.)

Hans Unger

In der Pause trug Gisela Kuhlmann ein Gedicht namens „Dä Latänepitsch“ vor.  Es wurde ausgiebig nach der Bedeutung des Namens „Ecke lunia“ gesucht.

Vizebaas Gerd Schlüter liess es sich nicht nehmen, ebenfalls etwas vorzutragen. Titel: Aufnahme und Ehrenabend, von Annemie Becker.

Die Tischgemeinschaft der Düsseldorfer Jonges „ Brasseler“ übergab einen Betrag von 500,00 Euro für ein Projekt der Mundartfreunde. Darüber  hinaus bot sie die Unterstützung der TG an, um weitere Mitglieder zu werben.

Für besondere Verdienste um die Mundartfreunde e.V. erhielten

Silberne Nadeln

Bernd Jost

Simon Lindecke

Michael Schweers

Goldene Nadel

Monika Voss ( Verleihung verschoben auf den Akademie-Abend)

Verdienstorden

Axel Hübener (Fehlte aus gesundheitlichen Gründen)

Gerd Schlüter

 

Letzter Programmpunkt:

Die Girl’s Gang

Nach einer etwas längerer Suche nach den Noten, hatte sich Baas Gisela entschlossen, den Text schon mal vorzulesen. Nach den Melodien:

Alle Vögel sind schon da; Horch was kommt  von draußen rein; Auf der schwäb’chen Eisenbahn und der Nationalhymne sowie Großer Gott wir loben Dich wurde dann kräftig von der Girl’s Gang und dem Publikum gesungen.

Anschließend las Gisela zwei Gedichte aus dem Düsseldorfer Milieu vor.

Den Schlusspunkt setzten dann die Geschwister Hellwig (Marianne Kircher und Thilde Küppers) mit ihrem beeindruckenden Tanz aus den Bergen.

Am 20. November hant mer de nächste Veranstaltung. De Akamie kütt.

Dat wohr et.

Die Veranstaltung wurde gegen 21:45 beendet.

Neres

SErvices

Wir treffen uns jeden letzten Mittwoch im Monat

Mittwoch 25.02.2020

Mittwoch 25.03.2020

Mittwoch 27.05.2020

Planen Sie ihren Besuch

Jeden letzten Mittwoch im Monat sind wir für Dich da. Ein Abend extra für Dich zum Kennenlernen und Plaudern. Jetzt einen Termin aussuchen und einfach im "Schlösser Quartier Boheme" auf der Ratinger Straße vorbeikommen.

Tipp für "Zugewanderte"

Wellsde dech jenau schlau make, roof ons aan!
Telefon: 0211 - 32 98 07
Dienstags und Donnerstags 11 bis 14 Uhr
Mer stonnt jähn för dech parat.
Ich bin dabei, Ich gehör‘ dazu!
Un` Jetzt kütt‘s DU!

Mundartschule

Die Hans-Schlösser-Akademie bietet unter professioneller Anleitung regelmäßig Mundartkurse an. Lernen Sie schnell den Dialekt Ihrer Heimat kennen.

Aktuelles

Neuigkeiten aus unserer Gemeinschaft

Fröhlein – A Jedischt

Fröhleng    Dr Oppa löpt widder ohne Stock on lösst zo Huus si Höötche. De Omma hät nu widder Bock op so en Tour mem Böötche.  Ons Papp joggt widder dörch de Bösch, löpt flöck so wie e Döppke. De Mamm steht nimmieh en de Kösch, jeht Jassi jetz mem Möppke....

Monatssitzung Oktober

Monatsversammlung am 30. 10. 2019 Aufnahme- und Ehrenabend Teilnehmer: ca.  120 Personen Unser Baas Gisela eröffnete um 19:00 Uhr die Monatsversammlung  und begrüßte die Anwesenden.  Sie berichtete von unseren Besuch bei der Düsseldorfer Feuerwehr vom vergangenen...

Mitgliedermagazin

Unser Mitgliedermagazin

Mer spreche Platt. Nitt nur miteinander sondern och in unserem eijegenem Blättche

Bindeglied ist das vierteljährlich erscheinende Vereinsheft „ Mer spreche Platt“. Hierin wird das vielseitige Vereinsgeschehen angekündigt und dokumentiert. Die eingefügten Mundartbeiträge sind dazu das Salz in der Suppe.

Alle Termine finden Sie auch in unserer Rubrik 
Veranstaltungen >>

Die regelmäßigen Monatsversammlungen werden von den Mitgliedern immer stark besucht. Aber auch kulturelle Veranstaltungen anderer Art finden ungeteilte Zustimmung. Wenn es darum geht, geschichtliche Zeugnisse dieser Stadt oder im rheinischen Umland und auch im benachbarten Ausland zu erkunden, reichen die bereitgestellten Plätze kaum aus.

Das vom Verein ausgehende Wirken findet auch in der Öffentlichkeit viel beachtetes Echo. So zum Beispiel:

  • Führungen in Düsseldorfer Platt durch die Altstadt
  • Mundartvorträge in Sälen, Heimen, Schulen
  • Zweimal im Jahr feiern die Mundartfreunde unter großer Beteiligung der Bevölkerung eine Messe in der Altstadtkirche St. Lambertus, natürlich in Platt. Dann ist die Kirche so voll, daß die berühmte Stecknadel nicht zu Boden fallen könnte.

Das Programm

Watch & Read

Donec sollicitudin molestie malesuada. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Praesent sapien massa, convallis a pellentesque nec, egestas non nisi
SubscribeLive Stream

Current Series

Vestibulum ac diam sit amet quam vehicula elementum sed sit amet dui.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Curabitur aliquet quam id dui posuere blandit. Curabitur arcu erat, accumsan id imperdiet et, porttitor at sem. Curabitur non nulla sit amet nisl tempus convallis quis ac lectus. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Curabitur aliquet quam id dui posuere blandit. Curabitur arcu er

Latest Message

Quisque velit nisi, pretium ut lacinia

October 29, 2018: Pellentesque Ipsum Id Orci Dapibus.

Watch

Latest Sermons

Fröhlein – A Jedischt

Fröhleng    Dr Oppa löpt widder ohne Stock on lösst zo Huus si Höötche. De Omma hät nu widder Bock op so en Tour mem Böötche.  Ons Papp joggt widder dörch de Bösch, löpt flöck so wie e Döppke. De Mamm steht nimmieh en de Kösch, jeht Jassi jetz mem Möppke....

mehr lesen

Monatssitzung Oktober

Monatsversammlung am 30. 10. 2019 Aufnahme- und Ehrenabend Teilnehmer: ca.  120 Personen Unser Baas Gisela eröffnete um 19:00 Uhr die Monatsversammlung  und begrüßte die Anwesenden.  Sie berichtete von unseren Besuch bei der Düsseldorfer Feuerwehr vom vergangenen...

mehr lesen

Mitgliedermagazin

Bindeglied ist das vierteljährlich erscheinende Vereinsheft „ Mer spreche Platt“. Hierin wird das vielseitige Vereinsgeschehen angekündigt und dokumentiert. Die eingefügten Mundartbeiträge sind dazu das Salz in der Suppe. Alle Termine finden Sie auch in unserer...

mehr lesen

Watch

Live Stream Current Sermon

REad

News & Stories

Fröhlein – A Jedischt

Fröhleng    Dr Oppa löpt widder ohne Stock on lösst zo Huus si Höötche. De Omma hät nu widder Bock op so en Tour mem Böötche.  Ons Papp joggt widder dörch de Bösch, löpt flöck so wie e Döppke. De Mamm steht nimmieh en de Kösch, jeht Jassi jetz mem Möppke....

Monatssitzung Oktober

Monatsversammlung am 30. 10. 2019 Aufnahme- und Ehrenabend Teilnehmer: ca.  120 Personen Unser Baas Gisela eröffnete um 19:00 Uhr die Monatsversammlung  und begrüßte die Anwesenden.  Sie berichtete von unseren Besuch bei der Düsseldorfer Feuerwehr vom vergangenen...

Mitgliedermagazin

Bindeglied ist das vierteljährlich erscheinende Vereinsheft „ Mer spreche Platt“. Hierin wird das vielseitige Vereinsgeschehen angekündigt und dokumentiert. Die eingefügten Mundartbeiträge sind dazu das Salz in der Suppe. Alle Termine finden Sie auch in unserer...

Mundart-Archiv

Neben dem vordergründigen Geschehen hat der Verein mit Sorgfalt und der erforderlichen Zähigkeit ein beachtenswertes Mundart-Archiv entwickelt. Hier werden Zeugnisse der Dialekte nicht nur aus Düsseldorf, sondern aus dem gesamten deutschen Sprachgebiet gesammelt und erschlossen. Alte und neue Bücher, Hefte, Zeitschriften, Manuskripte, aber auch wertvolle Tonträger, Fotos und sonstige Zeitdokumente lassen den Interessierten fündig werden.

Jecke Mundartfreunde

Ein Höhepunkt des Jahres ist die Monatsversammlung unter dem Titel „Jecke Mundartfreunde“, jeweils im Januar oder Februar zur 5. Jahreszeit. Eine Karnevalsveranstaltung voller Jux und Esprit. Hier reden die Redner noch Platt, hier läßt man die Lackschuhe zuhause. Kaum sonstwo sieht man so viele Kostüme, bemalte Gesichter, ausgelassene Jecken. Rappelvoll ist der Saal, nicht nur von Mitgliedern. Eintrittskarten für diesen Abend sind schon Monate vorher für jedermann erhältlich.

Die Geschäfsstelle

Die Geschäftsstelle am Burgplatz 12 ist der Mittelpunkt des Vereins. Leiter und Organisator Matthias Förster steht hier an zwei Tagen in der Woche den Mundartfreunden zur Verfügung. Hier wird alles organisiert und die Fäden zu den anderen Vereinen dieser Stadt, zu Verwaltung, Presse u.a. geknüpft.